Sprachliche Strategien der Wissens- und Wissenschaftsvermittlung in Textsorten und Medienformaten für Kinder: Teilprojekt "Kinderuni-Vorlesungen"


Zentrale Fragen


In diesem Teil des Projekts waren unter anderem folgende Fragen interessant:

Was kennzeichnet Kinderuni-Vorlesungen aus sprachwissenschaftlicher Sicht?

Welcher Strategien bedienen sich die Kinderuni-Dozenten, um Kindern wissenschaftliches Wissen zu vermitteln?

Inwiefern lassen sich Kinderuni-Vorlesungen als wissenschaftliche Formate bezeichnen?

Welche Gestaltungselemente sind in den Kinderuni-Vorlesungen von zentraler Bedeutung?

Projektergebnisse


Immer mehr Universitäten in Deutschland und Österreich bieten Kinderuni-Vorlesungen an, d.h. spezielle Angebote für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren.

Laut unseren Analysen ist für Kinderuni-Vorlesungen typisch, dass der Dozent/die Dozentin die ganze Zeit und in vielfältigen Formen mit dem Publikum interagiert: zum Beispiel durch Fragen ans Publikum, durch Demonstrationen und Experimente, durch theaterähnliche Szenen, Rätsel, Quizspiele oder Abstimmungen. Diese intensive Interaktion mit dem Publikum ist wohl der wichtigste Unterschied zwischen einer Kinderuni-Vorlesung und einer normalen Vorlesung an der Uni, bei der meist vorgetragen und zugehört wird.

Man findet in den Kinderuni-Vorlesungen zwar auch Gestaltungsmerkmale der „klassischen“ Vorlesung. Sie spielen im Format für Kinder aber oft eine eher marginale Rolle – die Kinderuni soll vor allem das kindliche Bedürfnis nach Spaß und Spiel bedienen. Dass es trotzdem ganz ernsthaft um wissenschaftliches Wissen und um Wissenschaft geht, machen die Vorlesenden vor allem durch story telling deutlich: Sie berichten von Expeditionsreisen, Entdeckungen und wissenschaftlicher Arbeit und erzählen auf diese Weise Geschichten von Forschung und Wissenschaft.

Für mehr Informationen zur Wissensvermittlung an Kinder gibt es ein Interview mit Nina Janich.

Kontakt


Technische Universität Darmstadt

Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

Besucheradresse:
Landwehrstraße 50A
Gebäude S4|23
64293 Darmstadt

Postanschrift:
Dolivostraße 15
64293 Darmstadt

Formalia


In einem kleinen Team arbeiten wir, Maike Sänger, Ewa Kanai und Nina Janich, am Projekt „Sprachliche Strategien der Wissens- und Wissenschaftsvermittlung in Textsorten und Medienformaten für Kinder“, das 2013-2017 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde. Neben Kinder-Wissensmagazinen im Fernsehen und Kinderuni-Vorlesungen analysieren wir auch die Gestaltung von Kinderzeitschriften und Sachbilderbüchern.

Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang