Was sind Mentorengespräche?


Am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der TU Darmstadt gibt es sogenannte Mentoren und Mentorinnen. Das sind Beschäftigte unseres Instituts, die den Studierenden beratend zur Seite stehen und sie bei wichtigen Fragen rund ums Studium unterstützen. Diese Funktion ist aber nicht auf bestimmte Beschäftigte beschränkt: Professor*innen übernehmen diese Tätigkeit genauso wie andere wissenschaftliche Mitarbeiter*innen auch.

Allen Studierenden wird zu Beginn ihres Studiums bei uns ein Mentor oder eine Mentorin zugewiesen – man erhält also eine persönliche Betreuung. Im Verlauf des ersten Studienjahres soll dann in der Sprechstunde mindestens ein Gespräch mit dem Mentor bzw. der Mentorin geführt werden. Hier wird der bisherige Studienverlauf reflektiert, vorhandene Probleme werden besprochen und die weitere Studienplanung in Augenschein genommen. Genauso gibt es aber auch für die Studierenden Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich weiter zu informieren.

Dieses Angebot soll vor allem zu Beginn des Studiums von den Studierenden genutzt werden. Die Mentor*innen stehen aber natürlich auch im weiteren Studienverlauf bei Fragen oder Problemen zur Verfügung. Man kann sich also jederzeit an den Mentor oder die Mentorin wenden, um im persönlichen Gespräch Probleme zu lösen und Unklarheiten zu beseitigen.

Kontakt


Technische Universität Darmstadt

Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

Besucheradresse:
Landwehrstraße 50A
Gebäude S4|23
64293 Darmstadt

Postanschrift:
Dolivostraße 15
64293 Darmstadt

Drucken | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Suche | Sitemap
zum Seitenanfangzum Seitenanfang